Interview mit Irina de la Cuadra (Physiotherapeutin und Sounder Sleep System-Lehrerin) — Wie du deinen Schlaf verbessern kannst und welchen Einfluss die Ernährung auf den Schlaf hat

September 5, 2016

Kennst du das, dass du abends nicht gut einschlafen kannst und dich im Bett hin- und herwälzt? Oder dass du nachts aufwachst? Fühlst du dich morgens erholt und ausgeruht, oder noch müde und gerädert?

Möchtest du wissen, was eigentlich einen guten Schlaf ausmacht und was du tun kannst, um deinen Schlaf zu verbessern?

Dann ist dieses Interview mit Irina de la Cuadra genau das Richtige für dich.

Irina de la Cuadra ist diplomierte Physiotherapeutin FH und Feldenkrais®-Lehrerin, und sie ist ausgebildete Sounder Sleep System™-Lehrerin. Aber was das Sounder Sleep System™ genau ist, und welche wertvollen Tipps Irina de la Cuadra für einen guten und erholsamen Schlaf geben kann, liest du am besten selber….

More...

Herzlich willkommen Irina, schön dass du da bist.

Danke, ich freue mich auch hier zu sein.

Erzähl doch mal ein bisschen von dir, wie bist du dazu gekommen, dich zur Sounder Sleep System™- Lehrerin ausbilden zu lassen?

Ich kam bereits während der Feldenkrais-Ausbildung mit dieser Methode in Berührung. Und habe schon damals gemerkt, dass es für Leute, welche eine stressbedinge Schlafstörung haben, eine sehr wertvolle Unterstützung sein kann.

Kannst du beschreiben, was das Sounder Sleep System™ überhaupt ist?

Das Souner Slepp System™ enthält Übungen, die man tagsüber und/oder auch nachts machen kann, um das eigene Stressniveau zu senken, damit man einen erholsamen Schlaf findet.

Kann das Sounder Sleep System™ bei allen Schlafstörungen hilfreich sein, oder nur bei bestimmten? Bzw. für wen eignet sich das Sounder Sleep System™?

Grundsätzlich ich es ausgelegt für stressbedingte Schlafstörungen. Für Menschen, die aufgrund einer belastenden Lebenssituation oder einer grossen Arbeitsbelastung nicht gut schlafen können. Es kann jedoch auch bei Beschwerden wie ruhelosen Beinen nachts eine hilfreiche Massnahme sein.

Wenn man zu dir in eine Einzelberatung kommt, welche Informationen kriegt man dann bzw. wie läuft es ab?

Zuerst gibt es ein ausführliches Gespräch, damit ich mir ein Bild machen kann, was die Person von mir braucht, welches die Ursachen der Schlafstörungen sein könnten, und ob es wirklich zum von mir offerierten Konzept passt, oder ob eine ärztliche Abklärung notwendig ist. Ich versuche auch heraus zu finden, wo ich neben den Übungen weitere Hilfestellungen anbieten könnte, im Sinne von Schlafhygieneregeln, Ernährungsempfehlungen und Empfehlungen, welche die Tagesrituale und den Tagesrhythmus betreffen.

Schlafstörungen sind ja ein grosses Thema, mindestens nehme ich das so in meiner Praxis wahr. Was sind deiner Meinung nach die Ursachen, dass in der heutigen Zeit so viele Menschen unter Schlafstörungen leiden?

Wir leben grundsätzlich in einer sehr schnellen Zeit. Der Alltag stellt sehr viele Anforderungen an uns. Und auch wir selber stellen viele Anforderungen an uns, weil wir dazugehören und mitgehen wollen. Was dazu führen kann, das wir zu viel machen und uns zu wenig Pausen gönnen, und unser Nervensystem dadurch zu viele Informationen verarbeiten muss. Was sich zum Beispiel in einer Schlafstörung zeigen kann.

Denkst du das künstliche Licht hat einen grossen Einfluss auf unser Schlafverhalten?

Ja, ich denke, dass das künstliche Licht einen Einfluss hat, da Licht an sich als einer der stärksten Taktgeber für unsere Chronobiologie bzw. innere Uhr gilt. Dadurch, dass es nie mehr Nacht werden muss, kann dies in unserer Chronobiologie zu Verschiebungen führen, so dass sich unser Körper nicht mehr auf die Rhythmik verlassen kann. Somit wird man selber mehr herausgefordert, die innere Uhr selber zu takten, da man nicht mehr nur vom Licht getaktet werden kann.

Was bedeutet eigentlich ein gesunder Schlaf? Gibt es da gewisse Parameter, wie man einen gesunden Schlaf bewerten oder messen kann?

Generell gesagt ist Schlaf dann gesund, wenn man morgens aufwacht, sich ausgeschlafen fühlt und das Tagespensum, welches man sich vorgenommen hat, gut erledigen kann.

Und was braucht es für einen gesunden Schlaf? Welche konkreten Tipps hast du für die Hörerinnen und Hörer, die ihren Schlaf verbessern möchten?

Ich habe es vorhin bei der Frage nach dem künstlichen Licht bereits kurz erwähnt, dass wir auch rhythmische Wesen sind. Ein gesunder Schlaf ist stets glücklich darüber, wenn er regelmässig stattfindet, d.h. regelmässige Zubettgehzeiten, immer zur gleichen Zeit aufstehen, und dem Schlaf den Platz einräumen, den er braucht. Manchmal helfen auch gewisse Rituale, damit man einen guten Schlaf findet.

Stimmt eigentlich der Mythos, dass der beste Schlaf der Schlaf vor Mitternacht ist?

Das ist tatsächlich ein Mythos, man muss es etwas differenzierter betrachten…

Die ersten Stunden des Nachtschlafes sind die regenerativsten, weil man dort in Tiefschlafphasen fällt, während denen man sich am meisten erholt. In den weiteren Phasen des Nachtschlafes hat man mehr Traumphasen und der Schlaf ist leichter. Ich denke der Mythos kommt aus diesem Zusammenhang. Aber ob die erste Schlafphase vor oder nach Mitternacht ist, spielt keine Rolle.

Was empfiehlst du, wenn man nachts aufwacht und nicht mehr einschlafen kann?

Für diesen Fall bietet Sounder Sleep System™ eine grosse Auswahl an Übungen an, die man in der Nacht anwenden kann, um den Schlaf wieder zu finden.

Kannst du eine solche Übung beschreiben, wie muss ich mir das vorstellen?

Wenn man nachts aufwacht, kommen die Übungen zum Tragen, welche man im Liegen macht. Die Hände liegen dabei in bestimmten Positionen auf dem Körper. Mit kleinsten Fingerbewegungen und einer achtsamen, natürlichen Art zu atmen, hilft man Körper und Geist sich erneut zu entspannen um wieder einschlafen zu können.

Sind das verschiedene Übungen, die man tagsüber und nachts macht, oder dieselben?

Ja und nein. Die Tagesübungen macht man im Sitzen. Auch sie haben gewisse Handpositionen, kleine Bewegungen und dieselbe Art von Atmen und lassen sich zum Teil ans Liegen anpassen.

Für die Nacht schaut man mit den Leuten, in welcher Position sie einschlafen, und dementsprechend werde in dieser Position Übungen offeriert.

Wie viele Stunden Schlaf pro Nacht sind optimal und notwendig? Oder zählt primär die Qualität des Schlafes?

Es ist beides. Die Qualität des Schlafes zählt auf jeden Fall. In der Schulmedizin geht man davon aus, dass fünf Stunden das Minimum sind, damit der Körper auf die Länge nicht krank wird. Dort kommt dann die individuelle Veranlagung dazu. Es gibt Menschen, die extreme Kurzschläfer sind und mit fünf bis sechs Stunden Schlaf pro Nacht gut auskommen, sich fit fühlen und ihr Tagespensum erledigen können. Und es gibt Langschläfer, die neun Stunden und mehr benötigen, damit sie das Selbe schaffen. Und dann gibt es eine breite Mitte, welche mit siebeneinhalb Stunden Schlaf pro Nacht sehr gut funktioniert.

Und wie siehst du das, hat die Ernährung einen Einfluss auf den Schlaf?

Man geht davon aus, dass die Ernährung durchaus einen Einfluss auf den Schlaf hat. Man empfiehlt, vor dem Schlafen nicht zu schwer zu essen, da sonst der Körper zu sehr mit der Verdauung beschäftigt ist. Wie man weiss, gibt es auch gewisse Lebensmittel, die wecken, zum Beispiel Koffein. Auch Alkohol hat eine trügerische Wirkung, er fördert das Einschlafen, behindert aber das Durchschlafen. Daher empfiehlt man Leuten mit einer Schlafstörung, mit Alkohol, Koffein und fettig üppigen Mahlzeiten zurückhaltend zu sein, vor allem in den Abendstunden.

Hast du persönlich bestimmte Rituale oder Tipps, die du bei dir selber anwendest für einen erholsamen und guten Schlaf?

Ich versuche regelmässig den Tag sanft ausklingen zu lassen, zum Beispiel indem ich einen Abendspaziergang mache, ein Gespräch mit einer lieben Person suche, oder einen Tee trinke. Und grosse Aktivitäten versuche ich vor dem Schlafen zu vermeiden, z.b. ein hartes Sporttraining zu machen oder einen aufwühlenden Film zu schauen. Da ich für mich erkannt habe, das dies mein Einschlafen negativ beeinflusst.

Gibt es sonst noch etwas, was du den Leserinnen und Leser bezüglich Schlaf mit auf den Weg geben möchtest?

Ich fände es schön, wenn die Menschen den Schlaf nicht als Stiefkind behandeln würden, sondern wirklich als etwas Wertvolles, welches das Menschsein auch ausmacht und ein wichtiger Bestandteil ist von einem gesunden und glücklichen Leben.

Liebe Irina, herzlichen Dank für das spannende Interview und deine wertvolle Zeit.

Über Irina de la Cuadra

Irina de la Cuadra ist diplomierte Physiotherapeutin FH und Feldenkrais®-Lehrerin, und sie ist ausgebildete Sounder Sleep System™-Lehrerin. Seit 2006 arbeitet sie in eigener Praxis in Bern.

http://www.irinadelacuadra.ch/

Anna Hirsiger
Über die Autorin

Anna Hirsiger

Bei Anna steht deine Gesundheit im Zentrum. Als Ernährungscoach und Homöopathin unterstützt sie dich dabei, deine Gesundheit zu verbessern.

Ähnliche Beiträge

August 16, 2019

Juli 2, 2019

Juli 1, 2019

Juni 28, 2019

Nichts mehr verpassen! Newsletter abonnieren

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"55c7c":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"55c7c":{"val":"var(42b14)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"55c7c":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt Anmelden