Frau hält Papierherz vor Bauch

Beeinflussen deine Gedanken deine Nährstoffaufnahme?

Denkst du, dass Gedanken einen Einfluss haben auf deine Nährstoffaufnahme? Und somit auch auf deinen Verdauungstrakt und deinen Stoffwechsel?
Und falls ja, was kannst du selber tun, um deine Nährstoffaufnahme positiv zu beeinflussen?

Lies diesen Blog um mehr darüber zu erfahren.

More...

Nun von Anfang an...

Stress ist uns allen ein Begriff. Chronischer Stress kann eine Vielzahl von Beschwerden und Krankheiten auslösen. Zum Beispiel kann chronischer Stress zu Depressionen und Schlafstörungen führen. 

Was denkst du, wie viel Prozent aller Arztbesucher der Amerikaner mit stressabhängigen Problemen zu tun haben?
Es sind 75 - 90 Prozent (1)! Das ist echt viel, findest du nicht?
In Europa werden die  Zahlen nicht anderes sein.

Aber was hat das nun mit unseren Gedanken und unserer Verdauung zu tun?

Es gibt natürlich unzählige äussere und innere Auslöser und Verursacher von Stress.
Häufig wird der Stress jedoch durch unser Denken und Fühlen ausgelöst. Denn durch unser Denken werden in unserem Gehirn gewisse Stoffe ausgeschüttet, die wiederum unser Fühlen bestimmen.

Jeder Gedanke erzeugt einen chemischen Botenstoff (Neurotransmitter genannt), der zu einem bestimmten Körpergefühl gehört. Durch das Ausschütten von Botenstoffe fühlt der Körper, was wir gerade gedacht hat.

Wälzen wir also negative Gedanken wie Ängste, Sorgen und Probleme im Kopf hin- und her, verursacht dies Stress.

Bei Stress wird unter anderem in der Nebenniere Adrenalin ausgeschüttet. Wird dies zu oft gemacht, dann ermüdet der Körper mit der Zeit durch die permanente Adrenalinausschüttung.

Zudem wird durch die häufige Adrenalinausschüttung die Säureproduktion des Verdauungstrakts verändert. Und dadurch können wir die Nährstoffe schlechter aufnehmen (was natürlich wiederum eine Vielzahl an Problemen nach sich ziehen kann). Aha, da haben wir es. Tatsächlich beeinflussen unsere Gedanken unsere Nährstoffaufnahme. 

Für eine optimale Nährstoffaufnahme im Verdauungstrakt lohnt es sich also, auch mal die eigenen Gedanken bewusst zu beobachten und wahrzunehmen. Und allenfalls die Gedanken in eine andere Richtung zu lenken. Und natürlich allgemein den Stress im Leben zu reduzieren.

Was du gegen Stress und für eine bessere Nährstoffaufnahme tun kannst

Hier ein paar Ideen, was man gegen Stress tun kann. Probiere doch jeden Tag einer dieser kleinen Dinge aus:

  • Lächle heute mal ganz bewusst
  • Tue heute etwas, was dir gut tut und dir Spass macht
  • Höre deine Lieblingsmusik
  • Tanz zu deiner Lieblingsmusik
  • Mach einen Spaziergang in die Natur
  • Überrasche heute jemanden mit einem kleinen Geschenk
  • Verwöhne dich selber mit einer Blume oder einem Blumenstrauss
  • Schaue ein paar Minuten in den Himmel und tue gar nichts
  • Mache jemandem ein Kompliment
  • Und nimm das nächste Kompliment, das man dir macht, ganz bewusst an

Vielleicht hast du noch einen ganz persönlichen Tipp, wie du den Stress im Alltag verminderst und somit deine Nährstoffaufnahme verbesserst? Was machst du, damit Sorgen und Probleme sich nicht in deinem Denken einnisten?
Ich freue mich über deinen Bericht / Kommentar...

Zusammenfassung

Deine Gedanken haben definitiv einen Einfluss auf deine Nährstoffaufnahme. Wenn du viele Sorgen und Probleme in deinem Kopf wälzt, wird durch die ständige Adrenalinausschüttung dein Milieu im Verdauungstrakt verändert. Und dies beeinflusst deine Nährstoffaufnahme negativ.

Es lohnt sich also, deine Gedanken bewusst wahrzunehmen und allenfalls in eine andere Richtung zu lenken. Und es ist zentral, allgemein Stress in deinem Leben zu reduzieren. Dabei helfen auch kleine Dinge, wie zum Beispiel täglich Zeit in der Natur zu verbringen.

(1) Joe Dispenza, Schöpfer der Wirklichkeit, Seite 301

Quellen:
Joe Dispenza: Schöpfer der Wirklichkeit. Der Mensch und sein Gehirn - Wunderwerk der Evolution.
David Servan-Schreiber: Die neue Medizin der Emotionen. Stress, Angst und Depression: Gesund werden ohne Medikamente.

Anna Hirsiger

Bei Anna steht deine Gesundheit im Zentrum. Als Ernährungscoach und Homöopathin unterstützt sie dich dabei, deine Gesundheit zu verbessern. Natürlich - ganzheitlich.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: